Enrico Palazzo & The Leucotomics - palazzomusic

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Enrico Palazzo & The Leucotomics

Bands/Projekte

Im Jahre 1994, als Enrico mit der Düsseldorfer Heavy-Kapelle NIGHTMISSION die ersten Achtungserfolge feiert, lernt er am Riehl-Kolleg, an dem er das  Abitur macht, den griechischstämmigen Bassisten Georgios Pimenidis kennen. Etwa zur gleichen Zeit lernt er zudem Schlagzeuger Stefan Hirschmann kennen, der im gleichen Haus wohnt, in das Enrico gerade eingezogen ist. Stefan spielt in der in Düsseldorf zur damaligen Zeit sehr angesagten Big Band STARFISH RADIO. Einer seiner Gitarrenkollegen, Ludvik Pinter, hat - wie er - irgendwann die Idee, mal was anderes zu machen. Etwas Neuartiges. Davon erzählt er Enrico und fragt, ob er Leute kennen würde,  die daran Interesse hätten - vor allem ein Bassist ist heiß begehrt.

So bringt Enrico die beiden STARFISH RADIO-"Abtrünnigen" mit Georgios zusammen. Nach einer sehr kreativen Phase nennt sich das Trio THE LEUCOTOMICS. Der Name ist eine Idee Stefans, der ein großer Steve Lukather-Fan ist und den Namen in Anlehnung an dessen Solo-Band LOS LOBOTOMYS erfindet. Dann besucht Enrico das Instrumental-Trio im Probenraum, hört sich den kreativen Output an - und ist begeistert. Trotz des umfangreichen Engagements mit NIGHTMISSION beschließt er, ab sofort zweigleisig zu fahren und als Sänger bei der jungen Band einzusteigen. Enrico ist vor allem angetan von der Vielfältigkeit der Band: Von Funk über Schlager, Ethno, Soul, Punk, Jazz bis hin zum Pop sind viele Einflüsse vertreten. Ebenso abwechslungsreich werden auch die gemeinsam komponierten  Songs.

Den ersten Auftritt hat das Quartett im Dezember 1994 in der legendären Düsseldorfer "Getobar" als Support der Instrumental-Jazz-Combo ZIG ZAG. Im folgenden Jahr  halten sich die Engagements mit nur einem knappen Dutzend Auftritten jedoch in Grenzen, was vor allem an den vielen Terminen von NIGHTMISSION liegt, die Enrico immer wieder in Zeitprobleme bringen. In dieser Zeit gewinnen Enrico Palazzo & THE  LEUCOTOMICS dennoch und wie nebenbei den "Colors of Music Award", gesponsert unter anderem vom Lokalsender Radio Neandertal und Murphy's Irish Stout. An diesem Wettbewerb haben immerhin über zweihundert Bands aus der ganzen Republik mitgemacht. Kurz vor der Endausscheidung in der Wülfrather Stadthalle trennen sich die Jungs von Ludvik Pinter.

Kurzfristig springt Gitarrenmeister Markus Fröhling ein, der der Band zumindest für das Finale des Wettbewerbs zur Seite steht. Für einen gleichnamigen Sampler mit den zehn besten Bands des Wettbewerbs stellen  Enrico Palazzo & THE LEUCOTOMICS als Sieger den Opener "Techno Time", auf dem Fröhling sämtliche E-Gitarren spielt. 1996 produzieren Enrico Palazzo & THE LEUCOTOMICS mit neuem Gitarristen, Markus Busch, in Köln  und Hilden ein Album namens "Nutzloser Glibber". Neben "Techno Time" vom "Colours of Music"-Sampler und dem Titelsong sind dort einige ihrer erfolgreichen Songs vertreten: "Hawa II", "Alter Fallschirmjäger" oder "Wenn du alleine bist".

Insgesamt elf Songs umfasst die CD, die in der lokalen Szene regen Absatz findet. Doch nach ein paar Konzerten im darauffolgenden Jahr ist Schluss. Ausgehend von Georgios' Abgang, der die Band aus musikalischen Gründen   verlässt, wirft auch Stefan Hirschmann, der Vater einer entzückenden kleinen Tochter wird und kurz vor seinem Examen steht, das Handtuch. So beschließt Enrico, THE LEUCOTOMICS dauerhaft auf Eis zu legen und sich anderen Projekten zu widmen. Doch nach über zehn Jahren treffen sich die vier Musiker für gelegentliche Sessions wieder.

Doch die gemeinsamen Abende und der wiedergewonnene Spielspaß nach all den Jahren soll weiterreichende Folgen haben, denn im Jahre 2009 findet Drummer Stefan Hirschmann endlich  die  Zeit, sich wieder musikalisch zu betätigen.

Auch Enrico und Markus Busch zeigen Interesse an einer echten Reunion der Düsseldorfer Kultband. Und so wird Ende Juni ein Probenraum im Düsseldorfer Stadtteil Gerresheim angemietet und das Line-Up  mit Miguel Carulla an der Gitarre und Ralf Lang am Bass komplettiert. Zunächst nur als Gastmusiker bedient auch Enricos langjähriger Freund, und ehemaliger Keyboarder bei NIGHTMISSION aus gemeinsamen Tagen, Uwe Manns die Tasten. Die erste gemeinsame Session findet am 2. Juli statt. Und so sind nach zwölfeinhalb Jahren Pause Enrico Palazzo & THE LEUCOTOMICS endlich wieder am Start.

Aufrgrund eines anderen Engagements verlässt Markus Busch kurz nach der Reunion die Band, und so beschließen die Musiker, ohne Busch weiterzumachen. Es folgen ausgiebige Sessions und Proben, bei denen nicht nur alte Hits rearrangiert werden, auch neue Songs werden geschrieben. Uwe Manns wird dabei festes Bandmitglied.

2012 werden Enrico Palazzo & THE LEUCOTOMICS wieder auf die Bühne zurückkehren. Pünktlich zum 18. Geburtstag der Band. Erste Gigs sind bereits in der Planung.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü